Logo

FDP Ortsverband Morsbach

Aktuelles

Morsbach,19.August 2017

Minister Pinkwart bei Montaplast

Heute wurde mit dem Besuch von Minister Prof.Dr.Andreas Pinkwart mit einer Investition von 40 Mio € eine hochmoderne Lackieranlage für Kunststoff-Bauteile für die Autoindustrie eingeweiht. Auch Landrat Jochen Hagt , Bundestags-kandidat Jörg Kloppenburg, Kreistagsfraktionsvorsitzender Reinhold Müller und Ina Albowitz-Freytag waren gekommen. Sie alle ließen sich vom Geschäftsführer Frank Schlieber und seinen Mitarbeitern die Funktion der neuen Anlage erklären.

Andreas Pinkwart sagte es sei wichtig den Standort Morsbach weiter zu entwickeln. Geschäftsführer Frank Schlieber berichtete, dass von den weltweit 3000 Beschäftigten 2000 aus Oberberg kommen und 110 junge Leute ausgebildet werden.Der Wachstumsprozess gehe weiter mit zwei neuen Produktionsstandorten in Lichtenberg und Betzdorf.
GW

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

Gamescom 2017

Bessere Rahmenbedingungen für die Games-Branche schaffen

Die weltweit größte Spielemesse Gamescom ist in Köln eröffnet. "Computer- und Videospiele sind Kulturgut, Bildungswerkzeug und Innovationstreiber zugleich", freut sich FDP-Generalsekretärin Nicola Beer. "Sie sind dabei nicht nur wertvoller Spaß und Freizeitbeschäftigung, ...

Wipperfürth, 17.Januar 2017

Christian Lindner in Wipperfürth

Volles Haus in der alten Drahtzieherei beim Besuch des Landes- und Bundesvorsitzenden Christian Lindner. Über 250 Gäste waren gekommen, um die Rede zu hören, in der Lindner in fast 80 Minuten ein breites Spektrum der aktuellen politischen Situation in Deutschland ansprach. Insbesondere bei den Themen Bildung, Sicherheit und Finanzen stellte er die Positionen der FDP glasklar dar.

Zur inneren Sicherheit bemerkte er zum Verhalten des NRW Innenministers Jäger, dieser müsse zurücktreten, und sagte „ Er hat unser Vertrauen verloren, weil er im Fall des Berliner Attentäters Amri hätte handeln müssen. Denn mit den geltenden Gesetzen sei der Rechtsstatt nicht machtlos gegenüber Gefährdern. Man hätte Amri aufgrund des Aufenthaltgesetzes in Haft nehmen können".


Im Anschluß beantworte er auch Fragen aus dem Publikum, und machte deutlich, dass jeder Einzelne, nicht nur die Politiker, Verantwortung trage, und appellierte daran, sich auch selbst zu engagieren.

Lindner war am gleichen Tag auch an anderen Städten im Bergischen Land, so bei der Fa. Vaillant in Remscheid, und nach dem Besuch in Wipperfürth am Abend in Leichlingen.

Im Anschluss lud Kreisvorsitzender Jörg Kloppenburg im Namen des Kreisverbands Oberberg und des Ortsverbands Wipperfürth alle ein, bei Schnittchen und Getränken über die Rede und mit den Landtagskandidaten Annette Pizzato und Dominik Seitz zu diskutieren.

Türkei-Beitritt

Bundesregierung muss gegenüber Erdogan klare Kante zeigen

Das EU-Parlament hat es schon getan. Nun fordert auch der zuständige EU-Kommissar Johannes Hahn, die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei abzubrechen. Er begründet seine Forderung mit der Einmischung des türkischen Präsidenten Erdogan in den Bundestagswahlkampf ...

Gummersbach, 2.Januar 2017

Neujahrsgrüße

Wir wünschen Ihnen allen ein gutes neues Jahr!

Aktuelle Informationen und weitere Hinweise zu Dreikönig 2017 finden Sie in der laufenden Woche jeweils auf unserer Facebook-Seite und unter Dreikönig #3K17 sowie www.fdp-dreikoenig.de

Gummersbach, 21.Dezember 2016

Weihnachtsgrüsse

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

terroristische Anschläge konnten und können auch bei uns nicht ausgeschlossen werden. Dennoch hat mich der Anschlag von Berlin tief erschüttert. Es wurde hierzu viel gesagt und geschrieben. Die deutlichen, klaren und zugleich besonnenen und freiheitlichen Äußerungen unseres Bundesvorsitzenden habe ich hierbei als wohltuend und richtungweisend empfunden. Wir alle sind Berliner und trauern um die Opfer und mit ihren Angehörigen und Freunden!


Im Namen des Kreisvorstandes und persönlich wünsche ich Ihnen dennoch schöne, friedliche und auch fröhliche, vielleicht auch etwas nachdenkliche Weihnachtstage!

Zugleich neigt sich 2016 seinem Ende entgegen. Ein Jahr, in dem wir uns neben der Freude über schöne Wahlerfolge von großen liberalen Persönlichkeiten, von Guido Westerwelle, Hans-Dietrich Genscher und Walter Scheel, verabschieden mussten. Blicken wir nach vorne! Für 2017 wünsche ich Ihnen persönlich und im Namen des Kreisvorstandes alles Gute, Gesundheit, persönlichen Erfolg und gutes Gelingen für Ihre Pläne und Wünsche! Für unsere FDP wünsche ich mir erfolgreiche Landtagswahlen, insbesondere auch in NRW und für den Herbst 2017 eine kraftvolle Rückkehr in den Deutschen Bundestag! Es wäre schön, wenn wir im Oberbergischen Kreis mit sehr guten Ergebnissen zu dem Gelingen beitragen würden!

Herzliche und liberale Grüße
Ihr Jörg Kloppenburg

Köln,14.September 2016

Jörg Kloppenburg auf Platz 4 beim Bezirksparteitag

Den außerordentlichen Parteitag seines eigenen Bezirksverbandes Köln eröffnete der Bundes- und Landesvorsitzende Christian Lindner mit einer kämpferischen Rede. Die anschließenden Nominierungswahlen der Kandidaten des Bezirksverbandes zur Aufstellung der Landesreservelisten, die von dem Parteitagspräsidium um die Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes Oberberg Ina Albowitz-Freytag und den Vorsitzenden der Kreistagsfraktion Reinhold Müller souverän geleitet wurden, verliefen ausgesprochen harmonisch.

Der FDP Vorsitzende des Kreisverbandes Oberberg, der Hückeswagener Jörg Kloppenburg, wurde von den Delegierten einstimmig auf Platz 4 der Liste für den Bundestag nominiert. Er zeigte sich mit diesem Ergebnis sehr zufrieden. „Gemeinsam mit Alexander Graf Lambsdorf und u.a. dem Bezirksvorsitzenden Reinhard Houben werde ich als Teil einer hervorragenden Mannschaft Christian Lindner bei den großen Herausforderungen, die die kommenden Wahlen mit sich bringen, mit ganzer Kraft unterstützen,“ so Kloppenburg.

Nach den Wahlen verabschiedeten die Delegierten einstimmig einen entsprechenden Antrag für das weitere Verfahren bei der Landeswahlversammlung. Christian Lindner postete nach dem Parteitag bei Facebook: „Danke an meine Basis im Bezirk Köln: tolle Leute und alle einstimmig nominiert.“

Gummersbach, 11.April 2016

Kreisvorstand nominiert Jörg Kloppenburg


Der Kreisvorstand der Freien Demokraten beschloss in seiner letzten turnusmäßigen Sitzung Anfang April einstimmig, den Kreisvorsitzenden Jörg Kloppenburg auf der Kreiswahlversammlung Anfang Juli 2017 als Kandidaten der FDP Oberberg für die Bundestagswahl 2017 vorzuschlagen.

Jörg Kloppenburg, Rechtsanwalt, ist seit März 2015 Kreisvorsitzender der Freien Demokraten in Oberberg. Er war bereits in den 1980er Jahren für die FDP in Remscheid auf verschiedenen Ebenen partei- und kommunalpolitisch tätig. Seit langem ist er in der FDP Hückeswagen als Ortsvorsitzender und Ratsmitglied politisch engagiert.

Die nordrheinwestfälische FDP wird im Spätherbst die Reserveliste für die Bundestagswahl festlegen. Eine Entscheidung der Kreis FDP ist daher bereits zum jetzigen Zeitpunkt erforderlich, damit die weiteren Beratungen auf den verschiedenen Ebenen geführt werden können.

Die oberbergischen Freien Demokraten werden sich dafür einsetzen, dass Jörg Kloppenburg auf einen aussichtsreichen Listenplatz gewählt wird, um nach einer für die FDP erfolgreichen Bundestagswahl im Herbst 2017 die Chance zu haben, als FDP Bundestagsabgeordneter für den Oberbergischen Kreis in Berlin wirken zu können.


Kandidat am 14.Mai 2017


Dominik Seitz

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

ARGUMENTE

Argumentation

Gem. Morsbach